Schwaches Spiel endet mit erster Saisonniederlage

Gegen die jungen Mädels der Hamburger Auswahl traten wir ersatz- und
krankheitsgeschwächt mit nur 7 Spielerinnen an. Die Gegnerinnen
bestritten direkt vorher bereits ein Spiel, somit keine Ausreden für
beide Seiten…

Unsere Schwachstelle sollte heute mal wieder die Offense werden. Den
zweiten Feldkorb konnten wir erst nach sechs Minuten verbuchen. Die
Gegnerinnen trafen recht zuverlässig von außen und so endete das 1.
Viertel 18:10 für die Gegner. Insgesamt kassierten wir sechs 3er im
Spiel. Immerhin konnten wir unsere Offense im zweiten Spielabschnitt
endlich ein wenig ordnen und freie Würfe durch Pässe generieren, so
gelang uns nach 17 Minuten der Ausgleich. In die Pause gingen wir mit
einem Rückstand 31:26. Im dritten Viertel wurde uns unsere miese
Trefferquote dann zum Verhängnis: Obwohl wir einige Korbleger oder freie
Würfe unter dem Korb oder aus der Mitteldistanz  sowie teils zweite
Chancen hatten, verpassten wir es zu scoren. Lediglich 4 Punkte im
dritten Abschnitt bei 15 kassierten waren der Genickbruch. Zusätzlich
brachten wir es auf eine Freiwurfquote von lediglich  37,7 %% (10/27).

So konnten wir nicht gewinnen. Im letzten Spielabschnitt pressten wir
noch einige Minuten, was uns ein Viertelergebnis von 11:14 bescherte. Am
Ende hieß es aber 57:44 verloren.

In die nächsten Spiele gehen wir hoffentlich wieder fitter und mit mehr
Körperspannung als an diesem Herbstsonntag, denn Chancen aus dem
schnellen Spiel mehr Punkte zu erzielen sind immer wieder da.

Nur der HSV!

Leave a Comment

(required)

(required)