2. Herren verlieren knapp gegen die 3. von HaPi

Nachdem wir uns zuletzt im Mittelfeld, das zugegebenermaßen aus ca. sieben Neuntel der Liga besteht, festgesetzt hatten, wollten wir am Sonntag gegen die 3. Mannschaft der BG Halstenbek/Pinneberg den Ligaendspurt einleiten. Nach unserem letzten Sieg hörte man schon wieder die für den HSV typischen „Europapokal“-Rufe lauter werden. Aber die Old-Boys aus Halstenbek/Pinneberg hatten sich schon im Hinspiel als Spielverderber herausgestellt.

Doch haben wir gut ins Spiel gefunden. Haben unsere Würfe getroffen. Der Gegner weniger gut und ist seinen Fehlwürfen auch nicht hinterher gegangen, um die Defensive abzusichern. So ging das erste Viertel mit 20:12 an uns.

Im zweiten Viertel stellten die alten Hasen dann auf eine Zonenverteidigung um. Und was dann folgte, war einfach nur noch schlecht. Das will sowieso keiner Lesen. Am Ende haben wir verloren. 52:60.

Aber schuld waren natürlich die Umstände. Jörg nicht da. Hinnerk erkältungsgeschwächt mit seinem schlechtesten Spiel seit 48 Jahren. Arne dauerverletzt. Die Bank dünn besetzt. Die Beleuchtung der Halle suboptimal. Ach, man könnte diese Liste ewig fortsetzen.

Leave a Comment

(required)

(required)