HSV Jugend – spätes Erwachen gegen Bramfeld

Das Aufwärmen ließ noch nicht vermuten, dass unsere jungen HSVer so schwer in Aktion kommen würden. Während es auf unserer Seite verhältnismäßig konzentriert und zügig mit Korblegern zuging, übten sich die Gegner vom Bramfelder SV stattdessen im Dreierschiessen.

Mit Anpfiff des Spiels wendete sich dieses Blatt jedoch schlagartig und die erste Halbzeit wurde, man kann es nicht anders sagen, komplett verpennt und verdaddelt. Das Spiel ähnelte zunächst eher einem zwangsweise angeordneten Sonntagsspaziergang. Ohne sie groß daran zu hindern, machten die Gegner einen Korb nach dem anderen und wir kamen in der Offense gar nicht zum Zuge. Viel zu sehr geprägt waren die Angriffe von Alleingängen und dementsprechendem Festdribbeln oder Wurfversuchen ohne realistische Aussicht auf Erfolg. Unbegeistert und mit nur zwei Punkten ging es in die Halbzeitpause.

In der Hoffnung in der müden und zurückhaltenden Truppe irgendwie den Kampfgeist wecken zu können, nahmen wir uns genügend Zeit für unsere Motivationsrede und stellten noch einmal deutliche Erwartungen für die zweite Halbzeit auf.

Zurück in der Halle, sahen wir endlich eine engagierte Defense und die erhofften Pässe, die uns sagenhafte 24 Punkte in der zweiten Halbzeit bescherten!!! Gemeinsam mit den zwei Punkten der ersten Halbzeit derzeitiger Punkterekord des Teams!!! Vor allem Franz zeigte nun eine Kampfbereitschaft und Fitness, die sich auszahlte und gemeinsam mit Jan kam es im letzten Viertel zu tollen erfolgreichen Zusammenspielen. Das Endergebnis ist ok, aber wie hätte es wohl gestanden, wenn wir auch die anderen beiden Viertel mitgespielt hätten?

Im nächsten Spiel im April heißt es: Vollgas von der ersten Minute an! Gegen den AMTV sind unsere Erwartungen hoch und wir hoffen auf viele unterstützende Fans!

 

Es spielten: Efecan, Jan-Felix, Jan (4), Robin (6), Jonas, Jannik, Korbi (2), Eva (2), Franz (14).

Leave a Comment

(required)

(required)