2. Herren erkämpfen sich konzentiert über die Denfense ihre Revange

2. Herren erkämpfen sich konzentiert über die Denfense ihre Revange

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge konnten wir den Anschluss in der äußerst engen Tabelle halten. Und dann kam mit Hellbrook ausgerechnet die Mannschaft, die uns in der Hinrunde die höchste Niederlage beschert hat. Nur zu gut konnten wir uns an ihre Treffsicherheit aus der Distanz und das schnelle Umschaltspiel erinnern. Also hieß es: Defense! Defense! Defense!

Aber genau mit diesen 3ern, trotz enger Verteidigung, hat Hellbrook losgelegt. Doch wir haben uns diesmal nicht beeindrucken lassen und dagegen gehalten. Insbesondere an den Brettern konnten wir uns immer wieder durchsetzen und so für zweite Wurfchancen sorgen. Am Ende haben wir das 1. Viertel mit 21:20 für uns entschieden.

Im 2. Viertel wurde das Spiel intensiver, nicht gerade besser. Am Ende des Viertels konnten wir uns mit einem 10:0-Lauf dann erstmals etwas absetzen und gingen mit einem 8-Punkte-Vorsprung in die Halbzeit.

Wie zu erwarten gab Hellbrook zu Beginn des 3. Viertels Gas.

Hellbrook spielte nun eine Full Court-Presse, die uns aber vor keine größeren Schwierigkeiten stellte. Gut, den einen oder anderen Ball haben wir verloren. Auf der anderen Seite gehörten die Rebounds weiterhin uns. Und die Verteidigung blieb standhaft. Vorne ließen wir den Ball immer besser laufen, sodass die Wurfausbeute deutlich besser wurde. Gegen Mitte des Viertels konnten wir uns nach einem 14:0-Lauf dann deutlich absetzen und gingen mit einem 14-Punkte-Vorsprung ins letzte Viertel.

Auch im 4. Viertel blieben wir konzentriert und haben uns am Ende auf den Punkt genau für die Hinspielniederlage revanchiert.Endstand: 88:66

Leave a Comment

(required)

(required)